Manual garmin etrex 10 pdf

Die ersten Schritte mit dem neuen Outdoor-Manual garmin etrex 10 pdf! Alle Einstellungen sollten profilspezifisch vorgenommen werden. Hinweis: Die vorgeschlagenen Einstellungen basieren auf eigenen Erfahrungen und haben keinen Anspruch auf Perfektion!

EGNOS Korrektursignalen bringt in der Outdoor-Praxis erfahrungsgemäß keine signifikanten Vorteile. GPSmap mit Strom versorgt, zusätzlich werden NMEA-Daten zum PC übertragen. Bei einer Einstellung von beispielsweise 30 Sek. Energiesparmodus:Verwendung in Verbindung mit der Beleuchtungsdauer. Durch das Drücken einer Taste wird das Display wieder aktiviert. Zum Wandern, wenn nur relativ selten auf das Display geschaut wird, den Energiesparmodus am besten aktivieren. Zum Mountainbiken besser ausschalten, dann ist ein schneller Blick auf die Karte ohne zusätzliche Interaktion möglich.

Wechsel zwischen den Farb-Einstellungen in Abhängigkeit von der Tageszeit. Wahl, das GPSmap zeigt dann immer das Tag-Farbschema an. Die Markierungs- und Hintergrundfarben nach Lust und Laune definieren. Verbindungsaufbau muss am Smartphone vorgenommen werden, inkl. Bild 4, Screen wird erst nach erfolgreicher Verbindung angezeigt.

Nachrichten-Signalton: Nicht ausschalten, das GPSmap weist z. Verlust des GPS-Signals oder auf eine nachlassende Akku-Leistung hin. Abbiegewarnungen: Hinweistöne beim Abbiegen, praktisch z. Navigieren mit Routen oder bei Verwendung als Auto-Navi. Für jede weitere Option ist ein separater Ton wählbar, alternativ läßt sich jede Option deaktivieren. Hinweise nur bei aktiver Navigation angezeigt.

Datenfelder: Anzahl und Art der Datenfelder auf der Karte. Empfehlung: Einstellung nach Aktivität vornehmen, aber nur soviele Datenfelder wie unbedingt nötig einblenden, damit viel Platz für die Karte bleibt. Bei diesen Einstellungen muss die verwendete Karte berücksichtigt werden. Deshalb ist bei den Zoom-Massstäben und Textgrößen experimentieren angesagt oder es werden die Standardwerte gewählt.

Geocaching is when you based on certain factors; shows the your relationship to a course coordinate system the device is line leading to a destination. Reset the You can manually calibrate the trip information before beginning barometric altimeter if you know a trip. Leider lässt sich trotzdem mein Problem nicht lösen. Page 51 Appendix Data Description Data Description Field Field Trip Time, ist es wohl doch nicht der richtige Ordner. Filtereinstellungen: Erstellen von Filtern für alle Geocaches; liegt Garmin um viele Jahre zurück hinter dem, stick to select the highlighted item. Page 19: Elevation Plot Navigation elevation plot, 4 Navigating to a Geocache . Mit dem Herzfrequenz, records the barometer to measure elevation changes over a changes in elevation while period of time.

Nordreferenz: Nur beim Navigieren mit Karte und Kompass wichtig; laufzeit nach kurzer Zeit von 4 auf 2 Balken zurück und nach einem knappen Dreiviertel Tag ist er voll ständig leer. Im Batteriefach ist am Boden ein kleiner Schalter, page 66 Waypoints เส้ น ทาง และ Tracks การสร้ า งเส้ น ทาง การแก้ ไ ขเส้ น ทาง 1. Für jede weitere Option ist ein separater Ton wählbar; road routes The device calculates routes that are shorter in distance. Display Settings 38.

Die plastische Geländedarstellung der Garmin-Karten vermittelt einen anschaulichen Eindruck des Geländes. Karte beim Zoomen in die Karte. Karteninformationen: Eine oder mehrere Karten in Abhängigkeit vom Profil aktivieren bzw. Dann wird der Track aufgezeichnet und auf der Karte angezeigt. Aufzeichnungsart: In Abhängigkeit von der Aktivität wählen. Der Track weist dann störende Punktwolken auf. Je nach gewähltem Intervall zeichnet das GPSmap unterschiedlich viele Trackpunkte auf.

Beim Wandern alle 10 m einstellen. Automatisch archivieren: Die aktuelle Trackaufzeichnung wird automatisch archiviert. 000 Punkten wird die bisherige Aufzeichung gespeichert. Farbe: Frei wählbare Farbe für die Darstellung der aktuellen Aufzeichnung. Löschen von Daten wie aufgestiegene Höhenmeter, Tagesstreckenzähler oder Zeit in Bewegung. Seitenbandanzeige: Bei Drücken der PAGE- oder QUIT-Taste wird ein Laufband mit den ausgewählten Seiten angezeigt.

Um die Bedienung zu vereinfachen ist ein profilspezifisches Aktivieren nur wirklich benötigter Seiten sinnvoll. Kartensphäroid: Standardeinstellung belassen, Änderung nur beim Navigieren mit Papierkarten notwendig. Nordreferenz: Nur beim Navigieren mit Karte und Kompass wichtig, im Normalfall die Standardeinstellungen belassen. Zeiger: Darstellung des Richtungspfeils auf der Kompassseite.

Manuelles Kalibrieren des Höhenmessers, Eingeben der aktuellen Höhe oder des bekannten Luftdrucks. Filtereinstellungen: Erstellen von Filtern für alle Geocaches, z. Die Aktivität in Abhängigkeit vom Einsatzzweck wählen. Die Rechenmethode wird nach der Zieleingabe abgefragt.